Nach ausgemalten Schablonen und Stempeln kamen die ersten Schneidemaschinen für Folien, eine Sensation. Danach der Digitaldruck und so wird Werbung für verschiedene Flächen immer bunter und schneller und einfacher realisierbar.

Natürlich brauchts trotzdem einiges an Hintergrundwissen, wie verschiedene Untergründe aufeinander reagieren. Naja auch die Folien haben ein Eigenleben.

  • Foliengrafik
  • Beschriftungen – Fahrzeuge, Fenster, etc
  • Malerschablonen
  • Vektorgrafiken, Digitalisierung von Zeichnungen
  • Textilveredelung
  • Schilder
  • Werbemittel

Foliengrafik, Beschriftungen

Selbstklebende Folien gibt es für die verschiedensten Zwecke. Für Fahrzeuge, Textilien, Fenster, Schablonen etc. Grafiken werden so bearbeitet, das sie von der Schneidemaschine, dem Plotter gelesen werden können und geschnitten. Für Grafiken mit Farbverläufen und Fotos gibt es eine spezielle Technik, sie kombiniert Druck und Konturschnitt, der natürlich vorher angelegt werden muss, damit die Schneidemaschine nach dem Druck ihre Linie findet.

Danach wird die überflüssige Folie entfernt, so das nur die Schrift oder die Grafik übrig bleibt. Je kleiner die Grafik, umso mühsamer ist diese Arbeit. Denn es muss von jedem Buchstaben auch das Innenleben per Hand ausgezupft werden. Anschließend kommt ein Transfertape auf die Grafik, so das alles dort bleibt wo es am Ende auch hin soll.

Nach dem „entgittern“ wird die Folie auf das vorgesehene Medium aufgebracht. Das heißt je nach Folie und Medium wird ein eigenes Verfahren angewendet. Entweder nass oder trocken verklebt oder bei Textilien heiß verpresst. Transferfolie runter, fertig.

Plotter

Textilveredelung

Für Firmen, Vereine, Gruppen. Oder auch individuelle Einzelstücke. Kleinauflage 1-3-farbig in Flexdruck in Eigenproduktion. Serien und andere Druckverfahren mit zuverlässigen Partnern.

Verfahren: Direktdruck, Digitaldruck, Flock, Flex, Stick. Preisgestaltung individuell nach Anfrage. Je nach Verfahren unterschiedliche Preise, Nebenkosten und Auflagen. Kurzbeschreibung der Verfahren siehe nächste Spalte. Textilien einsehbar und zum Aussuchen hier unter diesem Link:

zum Textilkatalog

Veredelungsverfahren:

Siebdruck
Ab 20 Textilien (3 unterschiedliche Textilien ohne Aufpreis), Fotorealistischer Druck, nur für helle Textilien, Druckfläche bis DIN A3, bei Textilien mit Bauchtasche bis max 23-27 cm Höhe

Digitaldruck
Ab 20 Textilien (3 unterschiedliche Textilien ohne Aufpreis), Fotorealistischer Druck, helle und dunkle Textilien, Druckfläche bis DIN A3, nur Textilien mit hohem Baumwollanteil

Bestickung
Ab 10 Textilien (3 unterschiedliche Textilien ohne Aufpreis), Motiv mit klar voneinander abgegrenzten Farbbereichen (Vektorgrafik), Druckfläche bis DIN A4

Flock / Flexdruck Serie
= Heiß verpresste, gecuttete flexible Folie. Ab 10 Textilien (3 unterschiedliche Textilien ohne Aufpreis), große Druckfläche möglich (50 cm Breite mal X), nur 1-farbige Motive möglich. Flock hat eine samtige Oberfläche, Flex eine glatte Oberfläche.

Flexdruck Kleinauflage bis 9 Textilien (Eigenproduktion)
Ein- bis mehrfarbige Motive ohne Farbverlauf möglich (2-3 unterschiedliche Farben), Motiv muss klar voneinander abgegrenzte Farbbereiche haben

Referenzen